CBD Kaffee Bewertung

Kann CBD-Kaffee schädlich sein? Die Popularität von Marihuana nimmt auf der ganzen Welt sehr schnell zu, und es gibt so viele Menschen, die jeden Tag Kaffee trinken. Dies bedeutet, dass es eine Zeit ist, in der Koffein und Cannabis als eine Art Ergänzung für den Alltag zusammenkommen. Spezielle Geschäfte in den USA bieten bereits Kaffeeprodukte mit Cannabis zum Verkauf an. Es klingt köstlich, aber viele Menschen haben Angst, es zu kaufen, um die Gegensätze zu kombinieren. Schließlich ist Koffein ein Stimulans und Marihuana ist so ziemlich ein Beruhigungsmittel.

Derzeit gibt es nicht genügend Daten zu diesem Thema, um zu sagen, was passiert, wenn wir mit CBD infundierten gemahlenen Kaffee trinken. Dennoch ist es bereits möglich, die Zwischenergebnisse und Überprüfungen zusammenzufassen und Schlussfolgerungen zu ziehen.

Vorteile von CBD-Kaffee

Wie Sie sich vorstellen können, gibt es zu diesem Thema nicht viel wissenschaftliche Forschung. Doktor Scott Krakouer, Assistent einer psychiatrischen Abteilung in einem Zucker Hills-Krankenhaus in New York, glaubt, dass eine Kombination dieser Mittel Komplikationen verursachen kann.

Dr. Krakouer sagte in einem Interview mit LiveScience, dass Cannabis und Koffein sich bei gleichzeitiger Einnahme „neurochemisch mischen können“ und eine andere Auswirkung auf den Körper haben als wenn sie separat konsumiert werden. Viele Marihuanakonsumenten glauben, dass Koffein ihnen möglicherweise nicht erlaubt, sich vollständig zu entspannen, aber diese Annahme hat keine Beweise.

Beide Produkte können bestimmte Eigenschaften miteinander multiplizieren, wodurch der Verbraucher gleichzeitig ein Gefühl der Kohärenz und Schläfrigkeit erhält. Von beiden ist bekannt, dass sie die Herzfrequenz erhöhen. Wenn also Koffein mit dem psychoaktiven Element Marihuana (THC) gemischt wird, kann sich das Gefühl von Paranoia oder Angst verstärken.

Einige neugierige Forscher behaupten jedoch, dass Koffein den gegenteiligen Effekt auf THC hat und es möglicherweise angenehmer macht. Bei 2011 gaben die Forscher in einer unabhängigen Studie Eichhörnchen und Affen die gleiche Dosis THC und Koffein. Sie kamen zu dem Schluss, dass Koffein die psychoaktive Wirkung verstärkt, sodass weniger THC erforderlich ist, um den gleichen Zustand zu erreichen. Produkte wie Koffein verstärken die Wirkung von THC-Schwellendosen und bewirken eine stärkende Wirkung.

Viele Menschen genießen eine Kombination aus Koffein und Marihuana. Dies liegt daran, dass beide Dopamin-Neuronen im Gehirn stimulieren. Die Freisetzung von Dopamin verstärkt seine Wirkung mit Hilfe von Koffein und lindert Schmerzen.

CBD Kaffee Fakten

Die Menschen haben lange versucht, Kaffee und Marihuana zu mischen: Kaffee beschleunigt, belebt und verstärkt die Wirkung von CBD, obwohl dieser Cocktail einige Nachteile hat. An einigen Orten, an denen Marihuana legalisiert ist, ist das Mischen mit Alkohol verboten, daher wird Cannabis nicht in Bars verkauft. Die Coffeeshops hatten also einen offenen Handel, und wir können auf ihre Erfahrungen zurückgreifen und sie analysieren.

Mit CBD infundierter Kaffee verstärkt den THC-Effekt zweimal

Im Idealfall lindern Kaffee und Cannabis gegenseitig die negativen Auswirkungen und verstärken die positiven. Diese Effekte treten häufiger bei Personen auf, die gleichzeitig CBD-Kaffeepads konsumieren, als bei Personen, die dies separat tun.

Kaffee unterdrückt Endocannabinoid-Chemikalien und das Rauchen von Marihuana stimuliert sie. Daher sind kombinierte Wirkungen nicht immer offensichtlich: Wahrscheinlich kommt es auf die richtige Dosis für jede Person an. Daher bedeutet die erste unangenehme Erfahrung nicht, dass eine Kombination aus Cannabis und Kaffee nicht zu Ihnen passt. Vielleicht solltest du einfach das Verhältnis ändern.

Sowohl Koffein als auch THC erhöhen die Herzfrequenz. Länder, in denen Cannabis legalisiert ist, ziehen es vor, zusätzliche Kontrollen dieser Produkte durchzuführen und möglicherweise neue Kennzeichnungsanforderungen zu erlassen, die die Verbraucher über das Verhältnis von Kaffee zu CBD informieren (es handelt sich um Markengetränke und Produkte, die sowohl Koffein als auch THC enthalten). . Überprüfen Sie Ihren Puls und beginnen Sie mit kleinen Dosen, um Ihre Körperreaktionen zu verstehen.

CBD-Kaffee
Kann ich CBD-Öl in meinen Kaffee geben?

Die Wirkung des getrennten Konsums von Koffein und THC wird mehr oder weniger untersucht (wenn auch nicht vollständig), aber ihre kombinierte Wirkung ist noch nicht vollständig klar. Die Zugabe von Koffein in die Mischung eröffnet eine völlig neue Stufe für Experimente, was dazu führen kann, dass der Effekt deutlich stärker ausfällt als erwartet.

Was sind CBD-Kaffee-Effekte?

Wie es scheint, hängt alles von der individuellen Verträglichkeit jeder Substanz ab, wenn Koffein mit Marihuana kombiniert wird. Kaffee und Cannabis können die Herzfrequenz beschleunigen und bei Personen, die sie gelegentlich oder versehentlich konsumieren, zu Paranoia führen, während ein Kaffeetrinker im Alltag nur eine energischere und kräftigere Wirkung von THC genießt.

Ist CBD-Kaffee legal?

Im Gegensatz zu Marihuana macht Koffein chemisch abhängig, aber viele Menschen in Industrieländern trinken es. Beispielsweise ist Cannabis in Denver, USA, legal, und viele Menschen dort kombinieren es mit Kaffee.

Generell ist Cannabis und Kaffee eine vielversprechende Kombination. Wenn Sie sie gleichzeitig konsumieren, können Sie sich entspannen und einen Kraftschub spüren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.